Biomasse-Rüben

Anbau von Zuckerrüben zur Biogasproduktion

Zurzeit ist Mais das am häufigsten angebaute und genutzte Biogassubstrat. Aus pflanzenbaulicher und gärbiologischer Sicht sind Zuckerrüben eine gute Alternative. Neben der Auflockerung enger Maisfruchtfolgen liefert auch die Zuckerrübe ähnlich hohe Biogaserträge wie Mais. In der Biogasanlage wird durch den Zusatz von Rüben aufgrund des hohen Anteils leicht umsetzbarer Inhaltsstoffe (Zucker) eine verbesserte Gasausbeute erzielt.

Abb. 1: Inhaltsstoffe in der Trockenmasse (% in TM) von Zuckerrübe und Mais (Nährstoffgehalt nach der Weender Futtermittelanalyse; Quelle: IfZ, Göttingen)
Durch Ertragssteigerungen und Marktänderungen hat sich in den letzten 20 Jahren die Zuckerrübenanbaufläche um über 200.000 ha und damit um gut 1/3 reduziert. Unter Einhaltung einer geregelten Fruchtfolge steht selbst in den traditionellen Zuckerrübenanbaugebieten ein Flächenpotential für den Anbau von Zuckerrüben zur Biogasproduktion zur Verfügung.

  • Welche Rübe liefert den höchsten Biogasertrag?
    zur Antwort
  • Was ist beim Anbau von Biomasse-Rüben zu beachten?
    zur Antwort
  • Informationen zur Saatgutbestellung finden Sie hier
  • Einen Artikel zum Thema Biogasrüben finden Sie hier