Futtermittel

Südzucker RohstoffportalBISZ-Apps

Wiederkäuer-Fütterung

Vorteile

  • geringe Verdrängung anderer Futtermittel
  • Stimulation der Trockenmasseaufnahme
  • positive Wirkung auf die Energieaufnahme aus dem Grundfutter
  • Erhöhung der Energiekonzentration und Verdaulichkeit der Gesamtration

Fütterungsempfehlungen

Einsatzmengen je Tier und Tag

Tierart bis zu ... kg
Milchvieh 15
Jungrinder 10
Mastbullen 15
Mutterschafe 5

Milchviehrationen für 30 kg Milch/Tag
(650 kg Lebendmasse, 4 % Fett, 3,6 % Eiweiß):

Futtermittel kg je Kuh und Tag
Rübenkleinteile 0 10 10
Maissilage (29 % TM) 14 22 15
Grassilage (35 % TM) 25 13 22
Rapsextraktionsschrot 1,5 3,5 2,5
Milchleistungsfutter 18/3 5,5 3,5 3,5
TM-Aufnahme 20 20 20
MJ NEL / kg TM 6,9 6,8 6,8

Hinweise zur Fütterung

Frische Rübenkleinteile sind innerhalb von ca. 2 Tagen zu verfüttern, um einen Verderb zu verhindern.
Für Rübenkleinteile und -silagen gilt:
  • zu Fütterungsbeginn die vorgelegte Menge langsam steigern
  • Beachtung der Grundsätze der Wiederkäuer gerechten Fütterung - je nach Laktationsphase:
    • mind. 15 - 18 % Rohfaser
    • max. 20 - 25 % Stärke + Zucker
  • nicht in den leeren Futtertrog vorlegen
  • auf Mineralstoffausgleich achten

zum Seitenanfang