Pflanzenschutz

Südzucker RohstoffportalBISZ-Apps

Drahtwurm

Agriotes lineatus L.- Larve des Saatschnellkäfers

Schadbild

Foto: KWS
Drahtwurm: Larven des Saatschnellkäfers.
Foto: Arbeitsgemeinschaft Worms
Lückiger Bestand aufgrund von Drahtwurmschäden.

Bedeutung

Als Hauptschadmonate gelten April und Mai. Junge Rüben werden bereits vor dem Auflaufen am Hypokotyl geschädigt. Besondere Vorsicht ist geboten bei hoher Bodenfeuchtigkeit, hohem Humusgehalt (Mist- bzw. Stroheinarbeitung) sowie ganz besonders bei Grünlandumbruch. Vor allem im letztgenannten Fall kann eine Massenvermehrung des Schädlings eintreten, die bei einem anschließenden Rübenanbau zu Totalschäden führen kann.

Maßnahmen zur Schadensminderung

Die insektiziden Wirkstoffe in der Pille bieten bei stärkerem Auftreten keinen ausreichenden Schutz.
Aktueller Stand der empfohlenen Insektizide -->

zum Seitenanfang