Rübenerdfloh

Chaetocnema tibialis

Schadbild

Foto: Arbeitsgemeinschaft Zeitz

Der Fenster- und Lochfraß an den Keimblättern führt beim Wachstum der Rübe zu dem typischen „löchrigen“ Erscheinungsbild.

Bedeutung

Keimpflanzenausfälle in stärkerem Umfang treten lediglich bei trockener Frühjahrswitterung auf. Der Befall beginnt in der Regel in der Nähe von Hecken oder Wäldern. Später auftretender Lochfraß an den Blättern erreicht normalerweise kein bekämpfungswürdiges Ausmaß.

Maßnahmen zur Schadensminderung

Die insektiziden Wirkstoffe in der Pillenhüllmasse bieten in der Regel einen ausreichenden Schutz.
Daher kann auf einen zusätzlichen Einsatz von Insektiziden meist verzichtet werden.