Pflanzenschutz

Südzucker RohstoffportalBISZ-Apps

Umfallkrankheit

Fusarium oxysporum

Symptome

Foto: Arbeitsgemeinschaft Baden-Württemberg
Bei Befallsbeginn: Einschnürung an der kleinen Rübe.
Fortgeschrittener Befall: Zwischen Blattschopf und Wurzelhals besteht nur eine ganz dünne Verbindung ("Wurzelknopf"), die bei Windbewegung abreißt.

Befallszeitpunkt

Auftreten erster Symptome: In der Regel im 6 - 12-Blattstadium (Ende Mai/Anfang Juni).
Erkennen der Krankheit: Zunächst zeigen ältere Blätter Gelbfärbung zwischen den Blattadern, später sind auch jüngere Blätter betroffen. Bei fortschreitendem Befall welken die Pflanzen und werden bei Wind abgerissen.

Bedeutung

Der wärmeliebende Pilz kommt in den Böden verbreitet vor. Häufig werden diese "Umfaller" bei überdurchschnittlich hohen Temperaturen im Anschluss an eine kalte Frühjahrswitterung beobachtet. Aufgrund des starken Rübenwachstums reißt die äußere Schicht des Hypokotyls auf und ermöglicht so dem Pilz die Infektion.

Maßnahmen zur Schadensminderung

Aufgrund der absoluten Witterungsabhängigkeit ist kein vorbeugender Schutz möglich. Weite Fruchtfolge der Zuckerrübe zur Schadensminderung der Krankheit hilft nicht immer, da der Pilz ein weites Wirtspflanzenspektrum besitzt.

zum Seitenanfang