Pflanzenschutz

Südzucker RohstoffportalBISZ-Apps

Fachausdrücke/Abkürzungen

Erläuterung von Fachausdrücken / Abkürzungen

  • Blattherbizid: Enthaltene Wirkstoffe werden über die oberirdischen grünen Pflanzenteile aufgenommen, z.B. Phenmedipham, Clopyralid oder Triflusulfuron. 
  • Bodenherbizid: Enthaltene Wirkstoffe werden vorwiegend über die Wurzeln aufgenommen, können aber auch über die grünen Pflanzenteile aufgenommen werden, z.B. Ethofumesat oder Dimethenamid-P. 
  • Generika: Nachahmerpräparate von originalen Pflanzenschutzmitteln.
  • Leitunkräuter: Unkräuter, die im Bestand mengenmäßig den größten Anteil einnehmen.
  • Problemunkräuter: Problemunkräuter sind schwer zu bekämpfen und lassen sich nur mit speziellen Mitteln und / oder höheren Aufwandmengen erfassen.
  • Spätverunkrautung: Unkräuter, die erst bei höheren Bodentemperaturen auflaufen und damit in der Regel erst ab Anfang Juni bis zum Reihenschließen verstärkt auftreten. Dies trifft im Rübenanbau besonders für die Unkräuter Amarant, Franzosenkraut, Weißer Gänsefuß und Schwarzer Nachtschatten zu.
  • Wachsschicht: Die Blattoberfläche von Pflanzen ist durch eine Wachsschicht geschützt. Nach einer längeren Trockenperiode ist diese Wachsschicht stark ausgeprägt. Damit wird die Aufnahme von blattaktiven Wirkstoffen erschwert.
  • FHS: Formulierungshilfsstoff
  • KB: Keimblatt
  • LB: Laubblatt
  • NAK: Nachauflaufbehandlung im Keimblattstadium der Unkräuter
  • NAL: Nachauflaufbehandlung im Laubblattstadium der Unkräuter
  • VA: Vorauflaufbehandlung
  • VSE: Vorsaateinarbeitung

zum Seitenanfang