Einstieg in den Biorübenanbau

Der Einstieg in den Biorübenanbau der Südzucker AG ist für jeden ökologisch wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betrieb möglich, dessen Flächen in bekannten Zuckerrübenanbauregionen liegen (pflanzenbauliche und logistische Gründe). Lediglich ein Anbau von Biorüben auf Umstellungsflächen ist nicht möglich. Die 2-jährige Umstellungsphase muss eingehalten werden.

Südzucker ist bestrebt den Biorübenanbau langfristig auszudehnen. Auch ökologisch wirtschaftende Betriebe, die bisher noch keine Biozuckerrüben für die Südzucker AG angebaut haben, haben derzeit die Möglichkeit in den Anbau bei hohen Preisen einzusteigen.

  • Zuckerrübenlieferverträge werden einjährig abgeschlossen, trotzdem ist eine langjährige Zusammenarbeit zwischen Südzucker und dem Biorübenanbauer erwünscht. Durch einen einjährigen Vertrag behält der Anbauer aber jegliche Flexibilität.
  • Lieferrechte sind die Grundlage des Zuckerrübenanbaus. Es gibt keine speziellen Bio-Lieferrechte. Lieferrechte können, wie im konventionellen Anbau, auch für den Biorübenanbau genutzt werden. Ist im landwirtschaftlichen Betrieb noch kein Südzucker Lieferrecht vorhanden, ist dies kein Hinderungsgrund für den Anbau von Biozuckerrüben. Lieferrechte können auf dem freien Markt erworben oder gepachtet werden. Die regionalen Zuckerrübenanbauerverbände stehen als Vermittler und Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Auch Südzucker hilft weiter.

Jetzt in den Biorübenanbau einsteigen – sprechen Sie uns an!

 

Foto: Südzucker AG

 

Bio-Rübenpreis 2019–>