Düsen-Aktion

Foto: Südzucker AG

Um den Ertrag zu sichern, ist eine effiziente Unkraut– und Blattkrankheitenbekämpfung im Zuckerrübenanbau unumgänglich. Ist die Bekämpfung nicht erfolgreich, können enorme Ertragsverluste die Folge sein. Ein Baustein einer erfolgreichen Pflanzenschutzapplikation ist die Wahl geeigneter Düsen.

Im Rahmen des Mont Blanc Projektes bietet Südzucker den Rübenanbauern daher die Möglichkeit günstig Doppelflachstrahldüsen zu beziehen. Es handelt sich dabei um die

  • Lechler Doppelflachstrahldüse IDKT 120-025 POM  –> besonders geeignet für den Herbizideinsatz in Zuckerrüben
  • Lechler Doppelflachstrahldüse IDKT 120-04 POM –> besonders geeignet für den Fungizideinsatz in Zuckerrüben

Warum ist die Auswahl auf diese beiden Düsentypen gefallen?

Düsen im Test bei der ARGE Südwest (Foto: Südzucker AG)

In Tests der ARGE Südwest hat sich gezeigt, dass diese beiden Düsentypen eine gute Kombination aus möglichst geringer Abdriftstabilität und guter Benetzung darstellen. Die 0,25er  Düse bringt 200 l/ha, die 0,4er Düse 300-400 l/ha Spritzbrühe bei 7 km/h und 4 bar aus. D.h. bei vernünftiger Geschwindigkeit und moderatem Druck wird ein gutes Ergebnis erzielt.

Welche Vorteile hat eine Doppelflachstrahldüse gegenüber einer Normaldüse?

Der Einsatz von Doppelflachstrahldüsen führt tendenziell zu einer besseren Benetzung als bei Normaldüsen. Gerade bei aufrecht stehenden Unkräutern, wie z.B. Vogelknöterich oder Gräsern, kommt dieser Vorteil besonders zum Tragen.

Tropfenbilder (Foto: Bauer, ARGE Südwest)

Weitere Informationen zu den angebotenen Düsen finden Sie auf der Internetseite des Herstellers.

Neben den in unserer Aktion angebotenen Düsen gibt es auch vergleichbare Düsen von anderen Herstellern.