25.04.2016 ARGE Südwest News Harald Bauer ARGE Südwest Offenau Offstein Wabern

Pflanzenschutzhinweise

Auch die nächsten Tage werden von wechselhaftem Wetter geprägt. Die leichten Nachtfröste der letzten Tage haben an den Rüben keine Schäden verursacht.

Herbizidbehandlungen sollten verschoben werden oder falls dringend erforderlich mit reduzierten Mittelmengen gefahren werden, um die Rüben zu schonen.

Empfehlung bei Normalverunkrautung im Keimblattstadium:

Betanal maxxPro 1,0 l/ha + Goltix Titan 1,5 l/ha oder Metafol SC 1,25 l/ha

Die 1. NAK hat meist hervorragend gewirkt, sodass die Bestände sauber sind und eine Verzögerung der Folgebehandlung bis zum Wochenende kein Problem ist.

 

Achten Sie weiterhin auf Schneckenbefall. Legen Sie an einigen Stellen Schneckenkorn aus und decken die Stelle mit einem Sack ab. Finden Sie am nächsten Tag Schnecken, sollten Sie den Bestand mit Schneckenkorn behandeln.

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Felderbegehungen, die am Dienstag, 26. April in der Wetterau und am Mittwoch, den 27. April in Südhessen durchgeführt werden. Die genauen Termine und Treffpunkte finden sie in BISZ und den Wochenblättern.

 

Harald Bauer, ARGE Zuckerrübe Südwest