Fungizide

Regionale Fungizidstrategie 2021 unter Pflanzenschutz oder folgendem Link: Fungizidempfehlung regional – BISZ (suedzucker.de)

Fungizide zur Saatgutbehandlung (Stand: 06.2021)
HandelsnameWirkstoffAufwandmenge

(g aS/U)
IndikationZulassung bis
Tachigaren 70 WP700 g/kg Hymexazol40Auflaufkrankheiten (Pythium spp., Aphanomyces spp.)31.05.2022
Vibrance SB 22,5 g/l Fludioxonil
14,4 g/l Metalaxyl-M
15 g/l Sedaxane
33,3 (ml/U) Auflaufkrankheiten (Phytium ultimum, Phoma betae), Rhizoctonia solani*30.06.2022**
* Vorbeugende Wirkung
** Saatgut welches mit Vibrance SB gebeizt wurde, darf noch in der Saison 2021 ausgesät werden. Zulassung ruht aktuell.

Fungizide zur Bekämpfung von Blattkrankheiten (Auswahl, Stand: 06.2021)
ProduktWirkstoffAufw.
(l/ha)
Anw. (max.)IndikationWartezeit
in Tagen
Zul. bis
Azol
DOMARK 10 EC100 g/l Tetraconazole1,02Cercospora, Echter Mehltau, Ramularia2812.2022
Duett Ultra310 g/l Thiophanat-methyl
187 g/l Epoxiconazol
0,62Cercospora, Echter Mehltau, Ramularia2810.2021*
Score250 g/l Difeconazol0,42Cercospora, Ramularia2812.2022
Rubric125 g/l Epoxiconazol1,02Cercospora, Echter Mehltau, Ramularia, Rübenrost2810.2021*
Strobilurin (+Azol)
AMISTAR GOLD125 g/l Difenoconazol +
125 g/l Azoxystrobin
1,02Cercospora, Echter Mehltau, Ramularia, Rübenrost3512.2021
Juwel125 g/l Epoxiconazol +
125 g/l Kresoxim-methyl
1,01Cercospora,
Echter Mehltau,
Rost
2810.2021*
Ortiva **
250 g/l Azoxystrobin0,52Cercospora3512.2022
Mercury100 g/l Azoxystrobin +
100 g/l Epoxiconazol
1,02Cercospora, Echter Mehltau, Rübenrost2810.2021*
Mercury Pro80 g/l Cyproconazol+
200 g/l Azoxystrobin
1,02Cercospora, Echter Mehltau, Rübenrost3505.2022 (11.2022*)
Retengo Plus50 g/l Epoxiconazol +
133 g/l Pyraclostrobin
1,02Cercospora, Echter Mehltau, Ramularia, Rübenrost2810.2021*
Sphere160 g/l Cyproconazol +
375 g/l Trifloxystrobin
0,351Cercospora, Echter Mehltau, Rübenrost2111.2022*
Kontaktfungizid
Microthiol WG537 g/kg Schwefel7,54Mehltau1412.2021
Notfallzulassung Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen
Funguran progress***537 g/kg Kupferhydroxid2,52Cercospora1428.09.2021
Notfallzulassung Bayern
Funguran progress****537 g/kg Kupferhydroxid(1,25 bis) 2,5(> 2 bis) 2Cercospora1428.09.2021
Coprantol Duo*****235,3 g/kg Kupferoxychlorid, 215,0 g/kg Kupferhydroxid1,82Cercospora1412.10.2021
* Aufbrauchsfrist
**Ortiva sollte nur in Tankmischung mit einem Azol ausgebracht werden, z.B. Ortiva 0,5 l/ha + volle Aufwandmenge eines Azol-Produktes
*** Notfallzulassung für Funguran Progress vom 1. Juni 2021 bis 28. September 2021 für 120 Tage ausschließlich zur Anwendung gegen Cercospora-Blattflecken an Zuckerrüben in Risikogebieten. Die Menge in Zuckerrüben ist ausschließlich für die Bundesländern Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg beschränkt; empfohlen werden maximal zwei Anwendungen von 2,5 kg/ha in Starkbefallsgebieten mit hohem Resistenzniveau. Für die maximale Aufwandmenge gilt 5 kg/ha. In Regionen mit geringer bis mittlerer Minderwirkung von Fungiziden ist eine niedrigere Dosierung empfohlen (1,25 kg/ha). Bei Behandlungen mit niedriger Dosis kann die Anzahl der Behandlungen erhöht werden. Die Gesamtaufwandmenge von 5 kg/ha sollte dabei nicht überschritten werden.
**** Notfallzulassung für Funguran Progress vom 1. Juni 2021 bis 28. September 2021 für 120 Tage ausschließlich zur Anwendung gegen Cercospora-Blattflecken an Zuckerrüben in Risikogebieten. Die Menge in Zuckerrüben ist ausschließlich für Bayern; empfohlen werden maximal zwei Anwendungen von 2,5 kg/ha in Starkbefallsgebieten mit hohem Resistenzniveau. Für die maximale Aufwandmenge gilt 5 kg/ha. In Regionen mit geringer bis mittlerer Minderwirkung von Fungiziden ist eine niedrigere Dosierung empfohlen (1,25 kg/ha). Bei Behandlungen mit niedriger Dosis kann die Anzahl der Behandlungen erhöht werden. Die Gesamtaufwandmenge von 5 kg/ha sollte dabei nicht überschritten werden.
***** Notfallzulassung für Coprantol Duo vom 15. Juni 2021 bis 12. Oktober 2021 für 120 Tage ausschließlich zur Anwendung gegen Cercospora-Blattflecken an Zuckerrüben in Risikogebieten. Die Menge in Zuckerrüben ist ausschließlich für Bayern; empfohlen werden maximal zwei Anwendungen von 1,8 kg/ha. Die Gesamtaufwandmenge von 3,6 kg/ha sollte dabei nicht überschritten werden.

Weitere Informationen (Abstandsauflagen) zu den einzelnen Mitteln finden Sie hier.

Wirkung der einzelnen Mittel auf Blattkrankheiten (Stand: 06.2021)
CercosporaRamulariaMehltauRost
Azol
Domark 10 EC++++++++
Duett Ultra++++++++++
Rubric++++++++++++
Score+++++++
Strobilurin (+Azol)*
Juwel+++ *++++++++
Ortiva**++(+) *;**+++++++
Mercury++(+) *++(+)++++
Mercury Pro++(+) *++(+)++++
Amistar Gold++(+) *++++++++
Retengo Plus+++ *++++++
++
Sphere+(+) *+++++
++
Kontaktfungizid
Microthiol WG--++-
Wirkungen: +++ sehr gut; ++ gut; + befriedigend; - schwach
* die dargestellte Cercosporawirkung gilt für Felder ohne Strobilurinresistenz. Bei Resistenz beruht die Wirkung auf dem Azolanteil. Produkte mit höherem Azolgehalt sind besser. Die Wirkung wird allerdings auch durch die Formulierung beeinflußt.
** Ortiva sollte nur in Tankmischung mit einem Azol ausgebracht werden, z.B. Ortiva 0,5 l/ha + volle Aufwandmenge eines Azol-Produktes